www.eq6-tuning.de.vu

Periodischer Schnecken-Fehler (PE) mit Escap-Motoren

 

Die Stunde der Wahrheit naht:
Ist durch die Umrüstung auf die Escaps "nur" die Positionier-Geschwindigkeit wesentlich höher geworden -
oder hat sich auch der Periodische Schneckenfehler (PE - engl. peridical error) verbessert?
Kann der PE mit der MTS-3 SDI besser korrigiert werden (PEC - engl. peridical error correction)?

Ergebisse in Kürze:

 

Nach langen wolkenverhangenen Nächten endlich eine Nacht mit miesem Seeing, Hochnebel, Vollmond - und ich baute auf!
Mit dem Programm K3CCD-Tools von Peter Kathreniak und der ToUCam Pro von Philips kann man prima PE-Kurven aufnehmen!

Leider habe ich von den Original-Motoren keine Kurven, aber mein Eindruck ist, dass die Kurven ungleichmässiger waren. Im unten gezeigten Diagramm ist der PE in Winkelsekunden über der Zeitachse in Schnecken-Umdrehungen (3 Umdrehungen) aufgetragen. Die rote Kurve zeigt den PE mit Escap-Motor, ohne spezielle Justage der Schnecke, des Getriebes und der Zahnräder - also mein "First Shot".

Die Amplitude ist fast genau so groß wie mit den Original-Motoren. Nur scheinbar gleichmässiger.

Ähnliche Ergebnisse zeigten auch meine Messungen im"Wohnzimmer".

Jetzt ist es aber "echt"....

...und auch die per MTS korrigierte Kurve (grün)!!!

Das gibt Mut: Ohne Optimierung +5 / -3 Bogensekunden sind nicht übel!

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

 

Home
Home

Letzte Änderung: 30-Dez-2003